Gute Aussichten für Ihre Leistungsfähigkeit

Kinder mit Lernschwierigkeiten

Geht Ihr Kind nicht gerne in die Schule, hat es Mühe dem Unterricht zu folgen oder klagt es über Kopfschmerzen? Dann muss nicht gleich eine Verweigerung dahinterstecken – oft liegt die Ursache bei den Augen.

Leiden die Augenmuskeln an einer Koordinationsstörung, einer sogenannten Konvergenzschwäche, dann haben die Betroffenen Mühe mit der Betrachtung von Objekten in der Nähe. Symptome können sein: Unkonzentriertheit, langsames Lesen, verschwommenes Sehen, Doppelsehen, Augenbeschwerden und Kopfschmerzen. Hat ein Kind auch nur ein oder zwei dieser Symptome, kann dies bereits zu einer reduzierten Lernfähigkeit führen. Die Beschwerden treten oft beim Lesen und Schreiben auf. Die Kinder müssen ein Übermass an Energie aufbringen, um sich konzentrieren und die Augen fokussieren zu können. Sie sind deshalb schon nach kurzer Zeit völlig «ausgepowert». Im Visualtraining lernen sie die schnelle und flüssige Augenkoordination, die zum Lesen und Schreiben unabdingbar ist.

Da Kinder mit einer visuellen Sehstörung ähnliche Symptome aufweisen wie bei einer Lernstörung, wird fälschlicherweise häufig eine Lernschwäche, ein Aufmerksamkeitsdefizit (ADS, ADHS) oder eine Legasthenie diagnostiziert.

Wenn Eltern bemerken, dass sich ihr Kind in der Schule erfolglos anstrengt, ist es an der Zeit, eine umfassende funktionaloptometrische Untersuchung des visuellen Systems durchzuführen.